Martin Zabel betreut seit den 1980er Jahren deutsche Konzerne national und international als Hands-On-Berater
und Projektleiter bei Erstellung und Gestaltung von Einzel- und Konzernabschlüssen nach nationalen und
internationalen Rechnungslegungsvorschriften (IFRS, US GAAP) bei Börsengängen, Unternehmenstransaktionen
und laufenden Abschlüssen.
 
Bewertungenfür Transaktionen, steuerliche, gerichtliche oder bilanzielle Zwecke u.a. von Konzernen/-segmenten,
einzelnen Unternehmen oder von Vermögenswerten (Software, Marken, Technologien) zur Abbildung von
Akquisitionen oder für Werthaltigkeitstests sind sein zweites Kompetenzfeld.
 
Martin Zabel betreute 10 Jahre lang große deutsche Konzerne bei KPMG, davon 3 Jahre in der German Practice,
New York.




Branchenschwerpunkte
• Energiewirtschaft                              • Textil / Fashion                   • Unterhaltungsindustrie            • Insolvenzverwaltung
• Druckmaschinenzulieferer • Softwareerstellung • Immobilien • Automobilzulieferer



Stationen

•  AC CHRISTES & PARTNER (seit 2000)
•  Eigene Sozietät (1998–2000)
•  Mazars, MTG (1993–1997)
•  Deutsche Treuhand Gesellschaft/KPMG (1984–1993)
•  Universität Mannheim – Diplom-Kaufmann (1984)